© 2013 speysight. Urheberrechtlich geschützt

Spätherbst im Landschaftspark Duisburg-Nord

Die Industriekultur im Ruhrgebiet haben wir eigentlich erst so richtig in diesem Jahr für uns entdeckt, obwohl wir doch schon seit Jahrzehnten hier leben.
Gestern gab’s eine Führung durch den Landschaftspark Duisburg-Nord – und ich war schwer begeistert. Wirklich schwer begeistert.
Beigetragen dazu hat mit Sicherheit neben all dem Interessanten und Bemerkenswerten auch die spätherbstliche Witterung mit leichtem Dunst und den noch zahlreichen gelb-bräunlichen Blättern an den Bäumen, die wunderbar mit den Rostfarben der alten Hüttenanlage harmonierten.

Überrascht hat mich, wie ungeheuer weitläufig das ganze Gelände ist und wie landschaftlich schön gestaltet mit vielen und z.T. überraschenden Freizeitmöglichkeiten: Dass man dort in einem Gasometer tauchen und in einem Klettergarten alpine Herausforderungen bewältigen kann, das wusste ich ganz und gar nicht. Eine phantastische Aussicht von der Besucherplattform auf dem früheren Hochofen 5 ist der beachtliche Lohn für verschärftes Treppensteigen. Für diejenigen, die es gemütlicher mögen: Es gibt u.a. auch jede Menge Radwege, Bänke und Spielplätze.
Hinfahren! Jetzt und zu jeder anderen Jahreszeit!
Ich bin sicher nicht zum letzten Mal dort gewesen.

indupark2

indupark7

indupark3

indupark3a

indupark4

indupark5

indupark6

 

 

 

 

Ein Kommentar

  1. Edith

    Schön – die Natur in ihren warmen Herbstfarben und die immer noch graue Industriearchitektur .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*