© 2014 speysight. Urheberrechtlich geschützt

Zoo Duisburg: Meine Lieblinge

Diesmal habe ich mich im Duisburger Zoo rettungslos verliebt: Nein, nicht in die üblichen Verdächtigen, irgendwie Niedlichen, die Tiere, die sich zum Verlieben geradezu anbieten.
Um es kurz zu sagen: Es ist ein Afrikanischer Marabu, der mein Herz im Sturm erobert hat.
Ist er nicht wunderbar skurril und dennoch erhaben?
Ein eleganter Sonderling, vielleicht ein wenig arrogant.
Ein vornehmer Eigenbrötler, ein adliger Egozentriker.
Aufrecht und distinguiert, kultiviert, in Schwarz/Weiß gekleidet wie für einen Empfang, ein Bankett oder eine Akademie.
Ich kann mir diesen Marabu wunderbar lebendig vorstellen in einer der herrlich skurrilen Ezählungen eines meiner absoluten Lieblingsdichter, E.T.A. Hoffmann, in denen ja auch immer wieder sehr spezielle Tiere eine (Haupt-) Rolle spielen, wie z. B. in den „Lebensansichten des Katers Murr“.

DuisburgZooMarabu2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*