© 2016 speysight. Urheberrechtlich geschützt

Weihnachtsmärkte allerorten – Trier

Heute nun doch noch der Beitrag über den Weihnachtsmarkt in Trier, der sich über den Marktplatz und den Platz vor dem Dom hinzieht.
Während der wunderschöne Sterntalermarkt nur an einem Adventwochenende stattfindet, kann man ab Mitte November bis kurz vor Heiligabend gemütlich über den zentralen Weihnachtsmarkt schlendern.

Die Atmosphäre auf diesem großen Markt ist ziemlich gut. Das Verhältnis von Ess- und anderen Buden passt, wenn auch die Verkaufsstände nicht wirklich Unerwartetes anbieten – aber eben auch kein sinnloses (Klein-) Zeug.
Originell finde ich die vielen lustigen Tiere, die z.T. auf den Buden stehen – wie z.B. auf dem Beitragsbild  zu sehen – und die oft auch Geräusche von sich geben..
Der Markt ist gut besucht, selbst tagsüber. Luxemburg ist sehr nahe, und so man hört sehr häufig Leute, die sich auf Französisch unterhalten. Ganze Schulklassen scheinen von dort aus einen Tagesausflug nach Trier zu machen. Aber auch viele Engländer scheinen Trier zu mögen.

Trier zur Adventzeit zu besuchen, hat Spaß gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsplatz auf dem Marktplatz

 

Nur eine Gasse trennt den Marktplatz vom Weihnachtsmarkt vor dem Dom

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*