Archiv des Monats “Februar 2020

Aschermittwoch

Das Ziel des Lebens besteht darin, intensiv zu leben, voll geboren zu werden und voll wach zu sein; von den Ideen eines infantilen Allmachtsgefühls loszukommen und zur Erkenntnis seiner wirklichen, wenngleich begrenzten Kraft zu gelangen; fähig zu werden, zu akzeptieren, dass ein jeder von uns […]

Schreibe einen Kommentar

Masks

Alaaf!Helau!Ahoi!WauWau!Narri-Narro!AlehHopp!Hei-Jo! Angesichts der Geschehnisse in Hanau, ist mir der Karneval in diesem Jahr noch fremder als sonst – und ich kann nur hoffen, dass es nicht zu weiteren rechten Terroranschlägen kommt.            

Schreibe einen Kommentar

Zeche Heinrich im Winternebel

Im Ruhrgebiet trifft man auf Schritt und Tritt auf alte Industriedenkmäler. Die Zeche Heinrich, gelegen in Essen-Überruhr im Holthuser Tal, wurde 1968 stillgelegt. Nur das Fördergerüst über Schacht Heinrich 3 steht noch – weithin sichtbar – und ist Teil der Route der Industriekultur. Ansonsten ist […]

Schreibe einen Kommentar

Januar: Kälte, Dunst und Nieselregen

Die Fotos dieses Beitrages sind aus einem S-Bahnfenster heraus gemacht worden – an einer Strecke, die direkt an der Ruhr im Essener Süden entlangführt. Als ich die Bilder zum erstenmal sah, war ich kurz davor, sie einfach sang- und klanglos im Papierkorb verschwinden zu lassen: […]

Schreibe einen Kommentar

Angst

Ich gehe davon aus, dass der Sprayer des Wortes “Ankst” genau gewusst hat, was er tat: Es handelt sich dabei sicherlich nicht um einen Rechtschreibfehler, sondern um einen kalkulierten Effekt – gelungen, wie ich finde. Die “ungewohnte” Schreibweise bindet die Aufmerksamkeit auf das Grafitti, verstärkt […]

Schreibe einen Kommentar