Lokalpatriotismus – RWE

Kommentare 2
Persönlich, Ruhrgebiet und umzu, Speziell

Lokalpatriotismus – RWE

Heute gibt es hier einmal ein Foto zu sehen, das dem so oft unglückselig agierenden Essener Fussballverein RWE – Rot-Weiß-Essen – gewidmet ist.
RWE ist bekannt dafür, oft Spiele in der 90. Minute oder gar der Nachspielzeit zu vergeigen.
So sind sie in die x-te Liga abgefallen – also Regionalliga West.
Immerhin stehen sie dort aktuell auf Platz 1 – mit einem Spiel weniger und einem Punkt mehr als der Zweite.
Abwarten, Tee trinken – und ab Minute 85 immer die Augen schließen.
Aber wie es so ist … Lokalpatriotismus halt …

2 Kommentare

  1. Als Kölner bin ich mit dem FC ja auch leidgeprüft! Mal sehen wie lange der Flow anhält. Man schimpft über die Truppe, aber irgendwie hängt man doch mit dem Herzen am Verein! Mein Sohn hat eine Handy-App, die jedesmal, wenn der FC ein Tor schießt, ein Meckern ertönen lässt. Ich bin so alt, dass ich noch weiß, dass in diesem Club Kölner und solche aus dem Umland spielten. Die Zeiten ändern sich! Als ich ein Kind war, kannte ich den Trainer des FC, der hauptberuflich Lehrer war. Ja, so alt bin ich! Aber zu Deinem Foto! Große Klasse, es gibt exakt wieder, wie es um den Verein steht. Ganz nach meiner Devise, Fotos sollen Geschichten erzählen!
    Langsam bin ich den Trend satt, dass das Reden und Denken von uns Amateuren sich nur um die Qualität von Kamera und Objektiv dreht. Sehen und und die Aussagekraft des Bildes Voraussehen, das ist entscheidend!

    • speysight

      Ich muss gestehen, dass Kameras und Objektive etc. mich noch niemals als solche interessiert haben …

Schreibe einen Kommentar zu Volker Antworten abbrechen