Bunte Scherben – Der Mast

Kommentare 6
Kunst, Natur, Persönlich, Ruhrgebiet und umzu

Bunte Scherben – Der Mast

Da schafft man es über Jahre, seinen Fotoblog regelmäßig mit Bildern und Beiträgen zu füttern – und dann macht einem das Leben einen Strich durch die Rechnung.
Hier bin ich also wieder nach zwei Monaten Pause und versuche, den alten gewohnten Rhythmus wieder aufzunehmen.

Die bunten Scherben des letzten Beitrages vom Februar stammen von einem Stommasten – allerdings von einem besonderen. Er steht in meinem Stadtteil in Essen sofort an der Ruhr und kam hier auch in einem Beitrag schon einmal vor.
Der so besonders gestaltete Mast mit seinen bunten transparenten Flächen ist Teil des Kunstpfades Ruhr (Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010). Er befindet sich direkt in der Nähe des alten Holteyer Hafens.

Der Weg vorbei am Strommasten und an der Ruhr entlang ist Teil des RuhrtalRadweges, einem der mittlerweile beliebtesten überregionalen Radstrecken. Er führt vom Sauerland von der Ruhrquelle bei Winterberg bis zur Mündung der Ruhr in Duisburg.

Blick von den Ruhrhöhen in Essen-Überruhr auf die Ruhr, den Masten und die Stadtteile Steele und Freisenbruch

6 Kommentare

  1. Sehr schön, so im Gegenlicht! Ein spezieller Farbtupfer, tut auch der Landschaft gut
    und stellt eine Wegmarke dar.
    Grüße von der Iller und Donau an die Ruhr, Thomas

  2. Wie schön der Hochspannungsmast leuchtet mit seinen “Kirchenfensterscheiben”, wenn die Sonne drauf scheint :-)
    Das hast du ganz wunderbar eingefangen!

    Als Kind war ich oft im Ruhrgebiet, die Großeltern lebten in Ruhrort / Duisburg.
    Leider habe ich nicht so schöne Erinnerungen daran.
    Deine Bilder versöhnen mich ein wenig.

    Alles Gute dir!
    mo.

  3. Schön, dass Du wieder da bist und weitermachst! Wie oft habe ich umsonst auf speysight geschaut und war ganz traurig … Ich freue mich sehr, danke! Alles Gute!

    • speysight

      Danke!
      Es war halt alles in den Hintergrund gerückt. Jetzt geht es so langsam wieder. Darüber bin ich natürlich froh!

Schreibe einen Kommentar zu Edith Antworten abbrechen