© 2018 speysight. Urheberrechtlich geschützt

England – Roses

Obwohl der September mittlerweile fortgeschritten ist, herrscht draußen von den Temperaturen her noch immer der Sommer. Der meist vorherrschende blaue Himmel tut das Seine dazu, dass man kaum glauben kann, dass der Herbst schon anklopft. In der nächsten Woche sollen die Temperaturen schon wieder auf über 30 Grad steigen.
Deshalb gibt es hier und heute auch noch wieder ein sommerliches Thema: Rosen
Natürlich gibt es auch in Deutschland wunderbare Rosen in Beeten und ganzen Gärten. Trotzdem: Die englischen Rosen haben vor Ort in England einfach etwas Besonderes. Den Unterschied zu hier wird wohl das Klima machen.
Die Rosen in England sind einfach so voll, so harmonisch, manchmal fast vollkommen – und oft duften sie so intensiv und differenziert, wie ich es von deutschen Rosen nicht kenne.

Diese Rose, es ist auch die auf dem Titelfoto, ist mir ein Rätsel. Ich habe sie in dem kleinen schönen Örtchen East Dean bei Brighton gefunden, in der Nähe des Dorf-Pubs. Keiner weiß, wie sie heißt – auch die Hausbesitzerin hatte keine Ahnung. Sie ähnelt Wildrosen oder den Little Ramlers, die Blüten sind aber viel größer und stehen in großen Dolden eng zusammen. Hat jemand eine Ahnung?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*