© 2013 speysight. Urheberrechtlich geschützt

Echt Spooky – und dann eine Überraschung

Zwei Frauen gegen Mitternacht nach einer “After-Messe-Party” im berühmten Gürzenich allein in den unendlichen Weiten der Parkhäuser der Kölner Messe:
Echt einsam.
Echt dunkel.
Echt spooky.
Um an sein Auto zu kommen, selbst, wenn man tatsächlich weiß, wo es steht, muss man laufen, laufen, laufen. Wenn man Pech hat, durch zwei riesige Parkdecks hindurch, um zu dem einen ersehnten zu kommen.
In der Nacht wird das Ganze noch dadurch verschärft, dass nur noch ein Eingang geöffnet ist. Der ganze “Messe-Stadtteil” war totenstill und menschenleer.
Es gab nur noch uns …
Ganz ehrlich, wirklich geheuer war uns das Ganze nicht.
Allerdings wurden wir entschädigt …

parkhaus1

Ganz plötzlich und unvermittelt, wir mussten noch eine Brücke zwischen zwei Parkhäusern überqueren, ein “Ahhh – Wahnsinn – komm ganz schnell! Guck mal!”

parkhaus3

parkhaus4

Schön, die Kölner Skyline bei Nacht, oder?
Trotzdem waren wir froh, dann sicher in unserem Auto sitzen und ins Hotel fahren zu können …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*