Umme Ecke – Corona-Spaziergang 1b

Kommentare 0
Natur, Persönlich, Ruhrgebiet und umzu

Umme Ecke – Corona-Spaziergang 1b

Heute gibt es wieder einen Corona-Spaziergang bei mir im Sprengel. Diesmal heißt er “1b”, weil es schon zwei Beiträge aus dem Frühjahr und aus dem Herbst dazu gibt: Umme Ecke – Corona-Spaziergang 1 und Umme Ecke – Corona-Spaziergang 1a. Dort kann man denselben Weg verfolgen – nur gibt es hier & heute unterwegs weder Blütenmeer noch Herbstlaub, sondern winterliche Kälte und ein bisschen Schnee.

Wir befinden uns auf der Ruhrhöhe zwischen Essen-Überruhr und Essen-Burgaltendorf/Kupferdreh/Byfang.


Blick von der Ruhrhöhe bei Essen-Überruhr auf den Baldeneysee bei Kupferdreh (links/Mitte).

Hier sieht man links im Hintergrund die alte Eisenbahnbrücke – jetzt Fußgängerbrücke, die die Kupferdreher-Seite des Baldeneysees mit der Heisingens verbindet. Sie ist extrem beliebt bei Fußgängern und Radfahrern. Vorne ist das Dreieck der neugebauten Kampmannbrücke zu sehen. Die alte Brücke musste wegen wesentlicher Schäden abgerissen werden; diese neue Ruhrbrücke am Rande des Sees ist erst seit kurzem für den Verkehr freigegeben worden. Die Kampmannbrücke ist ein wichtiges Bindeglied für den Straßenverkehr.

Blick auf Burgaltendorf

Blickt man auf der einen Seite auf das dörfliche Burgaltendorf, sieht man vom selben Standort auf der anderen Seite die Essener Skyline – links den RWE-Turm, in der Mitte im Hintergrund das Rathaus. Das Neubaugebiet vorne gehört zu Überruhr.

Schreibe einen Kommentar