Archiv des Monats “März 2012

Parkleuchten

Wie im letzten Jahr gab es auch 2012 wieder unzählige Lichtinstallationen im Essener Grugapark, Parkleuchten genannt. Tausende Fotofans rempelten sich jeden Abend mit ihren Stativen, die sie wichtig mit sich herumschleppten, im Dunkeln heftig an und verstellten sich gegenseitig andauernd und nach Kräften den besten […]

Schreibe einen Kommentar

Wales!

In dieser Gegend gibt es Empfindlichkeiten: Man sollte genau wissen, wo man gerade is(s)t und trinkt … Aufgenommen in Chepstow – dem ersten Ort hinter der alten Brücke über den Bristol-Channel. Auf der walisischen Seite, versteht sich …

Kommentare 1

Genuis loci

Das kennt wohl jeder: Man kommt ganz unbefangen irgendwohin – und das können sehr sehr unterschiedliche Orte sein – und man nimmt plötzlich wahr, dass da auf eine nicht wirklich zu beschreibende Weise etwas Besonderes ist: Eine spezielle Ausstrahlung, eine dem Alltag enthobene Atmosphäre, eine […]

Schreibe einen Kommentar

Ein Handarbeitsgeschäft …

… war zumindest 2007 in diesem Gebäude im Zentrum eines bayerischen Touristenstädtchens. Weiß jemand, wo das ist? (Tut mir Leid, aber ich habe einen nicht zu kurierenden Spaß daran, Rätsel zu stellen)

Kommentare 3

Nichts als …

… Formen- und Farbspielerei. Selbst bei solchen Fotos weiß ich übrigens auch nach vielen Jahren noch ohne weiteren Zusammenhang, wo genau sie entstanden sind. Das ist wie ein inneres Bild, das sich eingeprägt hat: Dieses Motiv habe ich in Regensburg gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Kreatives Frustergebnis

Wirklich toll, wenn man kabarettreif beim Fensterputzen stürzt und wie ein Maikäfer eingeklemmt zwischen Fensterbank, Couch und Ecktisch liegt. Gibt es etwas Idiotischeres als so einen klassischen Hausfrauenunfall beim Frühjahrsputz? Mein linkes Knie hat etwas abbekommen. Laufen fällt schwer. Bilder aus Frust “verschönern” aber nicht! […]

Kommentare 1

Aufmacher für Fische

Die Zeiten, in denen in England die berühmt-berüchtigten Fish & Chips in ordinäres Zeitungspapier gehüllt wurden, sind (leider) endgültig vorbei. Dabei machte das Essen aus der Zeitungsröhre doch einen zusätzlichen Reiz beim Verspeisen dieser “landestypischen Spezialität” aus. Druckerschwärze ist jedoch nicht besonders gesund, und so […]

Schreibe einen Kommentar

Einzigartiger Türknauf

Einen ganz besonderen Türknauf gibt es heute zu sehen – verbunden mit einem Rätsel: Den abgebildeten Türknauf gibt es nur ein einziges Mal. Literarisch Interessierte können erraten, was er darstellt, in welchem Werk der/die/das Dargestellte vorkommt und wo der Knauf zu finden ist. Tipps: Die […]

Kommentare 4